Teilen
Nach unten
Clubverwaltung
Clubverwaltung
Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 30.04.18
Alter : 32
Ort : Berlin
Benutzerprofil anzeigen

Finales Reglement für GVR GT4 Meisterschaft Herbst 2018

am Mi Okt 03, 2018 9:54 pm
Reglement GVR GT4 Herbst 2018

Vorab:

Das Verhalten auf der Rennstrecke wird gehandhabt wie auch im echten Motorsport. Diese Regeln sollten jedem Teilnehmer bekannt sein. Verstöße werden von unseren Stewards untersucht und unter Umständen geahndet.


Gefahren wird mit folgenden Spieleinstellungen:

Die Einstellungen in GT Sports zu jedem Rennen:

Max. Teilnehmerzahl: 16
Zeitlimit: 60 Minuten
Starttyp: Stehender Start mit Fehlstartprüfung
Startaufstellung: Schnellster zuerst
Boost: aus
Sichtbarer Schaden: ein
Windschattenstärke: Realistisch
Mechanischer Schaden: stark (auf Nordschleife: schwach)
Reifenverschleiß: 1 Mal
Benzinverbrauch: 2 Mal
Trebstoffmenge zu Beginn: Standard
Bodenhaftungsverlust: Realistisch
Nach Kategorie filtern: GR.4
Leistungsbalance (BoP): ein
Ghosting während des Rennens: Kein
Abkürzunsstrafe: Schwach
Wandkollosionsstrafe: Schwach

Der Rest: ohne Beschränkung bzw. Standard

Die Lobby wird hauptsächlich Sigi leiten. Wir möchten vor jedem Rennen schon eine Trainigslobby öffnen. Diese wird dann zum Start der Qualifikation von "Freies Fahren" auf Langstreckenrennen umgestellt. Nach 20 Minuten Qualifikation wird das 60 Minuten Rennen gestartet.
Wichtig: Bleibt während der Qualifikation auf der Strecke bzw. "beigetreten" dass ihr euren erkämpften Startplatz bekommt. In der Regel wird es keinen Neustart des Rennens geben.


Aufbau der Teams:

Gefahren wir in Teams mit jeweils 3 bis 4 Fahrern. Die Fahrzeuge können frei gewählt werden. (Fahrzeugwahl vor der Saison, d. h. das Fahrzeug aus dem ersten Rennen muss bis zum Ende der Saison genutzt werden.)
Die Zusammengehörigkeit der einzelnen Teams müssen sich eindeutig identifizieren lassen. Die Lackierung muss nicht bis ins Detail gleich sein sollte sich aber schon ähneln. Zum Beispiel durch gleiche Muster, Sponsoren-Logos usw.


Der Rennkalender und die Auswahl der Strecken sehen wir folgt aus:



(Um die Meisterschaft noch in diesem Jahr vor Weihnachten zu beenden sind die Rennen etwas enger aneinander gelegt.)


Es wird zwei Wertungen geben. Eine Fahrerwertung und eine Teamwertung.

Fahrerwertung:

In der Fahrerwertung werden alle Fahrer nach dem Punktesystem gewertet. Die zwei schlechtesten Rennergebisse von jedem Fahrer werden automatisch gestrichen. Somit könnten von jedem Fahrer auch mal zwei Rennen ausgesetzt werden ohne einen Nachteil in der Wertung zu haben.

Teamwertung:

In der Teamwertung werden nur die zwei besten Fahrer eines Teams in jedem Rennen gewertet. (Angenommen Team A fährt auf den ersten drei Plätzen, werden nur die ersten zwei gewertet. Platz drei entfällt in diesem Fall in der Teamwertung also komplett.)

Durch die zwei Streichergebnisse wird in den letzten beiden Rennen die Tabelle noch mal ordentlich durcheinander gewürfelt.

Die Punkteverteilung wird folgendermaßen aussehen:



!!!!! Zum Finale auf der Nordschleife gibt es doppelte Punkte für die Quali und das Rennen. !!!!!


mögliche Strafen für unsportliches Verhalten auf der Strecke

Fühlt ihr euch in einem Rennen von einem Fahrer durch unsportliches Verhalten benachteiligt, merkt euch die Runde und die Beteiligten. Meldet das an die Stewards (auch möglich in der Whatsapp-gruppe). Diese werden das dann untersuchen.

Mögliche Strafen können sein: Verwarnung/Zeitstrafe nach dem nächsten Rennen.

Reglement für vorzeitigen, unvorhergesehenen Rennabbruch

Da es vorgekommen ist dass ein Rennen unvorhergesehen seitens GT Sport beendet wurde gilt für solche Fälle folgendes:

Wurde mehr als die halbe Renndistanz (30 Minuten) absolviert, wird die Platzierung zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet. Dabei gibt es die volle Punktzahl für das Rennen und die vorherige Qualifikation. Das Rennen wird nicht wieder aufgenommen oder wiederholt.

Wurde weniger als die halbe Renndistanz absolviert, wird die Platzierung zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet. Dabei gibt es aber nur halbe Punktzahl. In dem Fall wird das Rennen und die Qualifikation wiederholt, mit ebenfalls der halben Punktzahl. Im Wiederholungsrennen wird 10 Minuten Qualifikation und 30 Minuten Rennen gefahren. Aus diesen beiden Rennen wird dann für jeden Fahrer der Durchschnitt dieser beiden Rennen gewertet.

Kurz zusammengefasst:

Rennen mehr als 30 Minuten = volle Punkte (bis Abbruch)

Rennen weniger als 30 Minuten = halbe Punkte (bis Abbruch) + verkürztes Wiederholungsrennen (durchschnittliche Punktzahl aus beiden Rennen als Wertung)

Dies ist nur ein Zusatz zum bisherigen Reglement. Wir hoffen dass wir den Rest der Saison Fehlerfrei fahren können.
Danke euch
stefan140286
Clubverwaltung
Clubverwaltung
Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 30.04.18
Alter : 32
Ort : Berlin
Benutzerprofil anzeigen

Ankündigung zur neuen Meisterschaft (Herbst 2018)

am Mo Sep 17, 2018 4:52 pm
Hi,

nach der GT 3 Saison planen wir nun eine GT 4 Saison. Hier schon mal einige Infos zu dem was wir geplant haben.


Gefahren wird mit folgenden Spieleinstellungen:

Die Einstellungen in GT Sports zu jedem Rennen:

Max. Teilnehmerzahl: 16
Zeitlimit: 60 Minuten
Starttyp: Stehender Start mit Fehlstartprüfung
Startaufstellung: Schnellster zuerst
Boost: aus
Sichtbarer Schaden: ein
Windschattenstärke: Realistisch
Mechanischer Schaden: stark (auf Nordschleife: schwach)
Reifenverschleiß: 1 Mal
Benzinverbrauch: 2 Mal
Trebstoffmenge zu Beginn: Standard
Bodenhaftungsverlust: Realistisch
Nach Kategorie filtern: GR.4
Leistungsbalance (BoP): ein
Ghosting während des Rennens: Kein
Abkürzunsstrafe: Schwach
Wandkollosionsstrafe: Schwach

Der Rest: ohne Beschränkung bzw. Standard

Die Lobby wird hauptsächlich Sigi leiten. In den vergangenen Meisterschaften hat das sehr gut funktioniert. Wir möchten vor jedem Rennen schon eine Trainigslobby öffnen. Diese wird dann zum Start der Qualifikation von "Freies Fahren" auf Langstreckenrennen umgestellt. Nach 20 Minuten Qualifikation wird das 60 Minuten Rennen gestartet.
Wichtig: Bleibt während der Qualifikation auf der Strecke bzw. "beigetreten" dass ihr euren erkämpften Startplatz bekommt. In der Regel wird es keinen Neustart des Rennens geben.


Aufbau der Teams:

Gefahren wir in Teams mit jeweils 3 bis 4 Fahrern. Die Fahrzeuge können frei gewählt werden. (Fahrzeugwahl vor der Saison, d. h. das Fahrzeug aus dem ersten Rennen muss bis zum Ende der Saison genutzt werden.)
Die Zusammengehörigkeit der einzelnen Teams müssen sich eindeutig identifizieren lassen. Die Lackierung muss nicht bis ins Detail gleich sein sollte sich aber schon ähneln. Zum Beispiel durch gleiche Muster, Sponsoren-Logos usw.


Der Rennkalender und die Auswahl der Strecken sehen wir folgt aus:



(Um die Meisterschaft noch in diesem Jahr vor Weihnachten zu beenden sind die Rennen etwas enger aneinander gelegt.)


Es wird zwei Wertungen geben. Eine Fahrerwertung und eine Teamwertung.

Fahrerwertung:

In der Fahrerwertung werden alle Fahrer nach dem Punktesystem gewertet. Die zwei schlechtesten Rennergebisse von jedem Fahrer werden automatisch gestrichen. Somit könnten von jedem Fahrer auch mal zwei Rennen ausgesetzt werden ohne einen Nachteil in der Wertung zu haben.

Teamwertung:

In der Teamwertung werden nur die zwei besten Fahrer eines Teams in jedem Rennen gewertet. (Angenommen Team A fährt auf den ersten drei Plätzen, werden nur die ersten zwei gewertet. Platz drei entfällt in diesem Fall in der Teamwertung also komplett.)

Durch die zwei Streichergebnisse wird in den letzten beiden Rennen die Tabelle noch mal ordentlich durcheinander gewürfelt.

Die Punkteverteilung wird folgendermaßen aussehen:



Zum Finale auf der Nordschleife gibt es doppelte Punkte für die Quali und das Rennen.


Unter Umständen ändern wir noch etwas an dem Regelwerk. Im Großen und Ganzen wird es aber so aussehen.

Danke euch
stefan140286
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten